DUBAI-SONNE-NETZWERK-SUCHE
  Suchwort:
HOME
Startseite
Dubai-Infothek
Hotels in Dubai
Restaurants
   
REISE & MEHR
Reise buchen
Reise-Infos
Koffer packen
   
INTERAKTIV
Reiseberichte
Newsletter
User-Feedback
Ecard versenden
   
ÜBER UNS
...und diese Seite
Seite empfehlen
Kontakt
Impressum
   
 

Immobilien & Dubai


Dubai ist eines der sieben Arabischen Emirate, die sich 1971 zu einem föderalen Staatenbund zusammengeschlossen haben. Das Emirat wird wird von der Herrscherfamilie Al Maktoum regiert. Somit kann Dubai grundsätzlich als Monarchentum bezeichnet werden. Das Rechtssystem entspricht dabei westlichen Vorstellungen, Verträge werden nach internationalen Standards geschlossen.

Gesegnet mit 365 Sonnentagen im Jahr, schmiegt sich die Stadt an die Küste des warmen Arabischen Golfs. Entlang der goldenen, naturbelassenen Strände entspannen sich Touristen aus aller Welt. Sie lassen sich in vorzüglichen Restaurants und tollen Bars verwöhnen, spielen Tennis und Golf oder messen sich beim Pferdesport. Die Top-Athleten dieser Welt kämpfen in Dubai um die höchsten Preisgelder in ihren Disziplinen. Und alle namhaften internationalen Firmen residieren in den architektonisch aufregendsten Wolkenkratzern im Herzen der pulsierenden Metropole.

Zwischen Dubai und der Bundesrepublik Deutschland besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen. Bundesbürger, die ihre Einnahmen und Gewinne in Dubai versteuern, sind somit in Deutschland von der Steuerlast befreit. Es gilt lediglich der Progressionsvorbehalt.
Dazu bietet Dubai zur Zeit sehr gute Investment- und Ferienimmobilien an. Zu den Top-Projekten zählen die Palm Islands (Palm Jumeirah, Palm Jebel Ali & Palm Deira) die bereits als 8. Weltwunder gezählt werden, The World (300 im Meer aufgeschüttete Inseln), Burj Dubai, das höchste Gebäude der Welt, Emirates Living, ein Wohngebiet inmitten der Golfanlage, Arabian Ranches, ein Wohngebiet inmitten der Wüste für Golf- und Pololiebhaber und viele mehr!

Immobilienerwerb in Dubai
Seit Mitte 2002 ist es auch Ausländern gestattet, Immobilien in Dubai zu erwerben. Durch ein Dekret von HH Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, können Bürger anderer Länder nun auch 100%iges Eigentum an Grund und Boden erwerben. Bis Ende 2005 soll ein Gesetz für die gesamten Vereinigten Arabischen Emirate folgen, welches das Immobilienrecht landesweit regelt.

Der Erwerb von Immobilien in Dubai, bzw. den VAE ist für Ausländer eingeschränkt, so ist ein Erwerb für nicht GCC (Verbund der Golfstaaten)-Bürger nur in den Freehold Gebieten möglich. Der Erwerb in allen anderen Bereichen ist den VAE-Staatsbürgern und in Ausnahmefällen GCC-Bürgern vorbehalten. Das Land der Freehold Gebiete wird vom Staat nicht an einzelne Personen vergeben, sondern nur in großen Parzellen an Investoren und Projektentwickler verkauft. Diese müssen im Vorfeld einen Umlegungs- und Nutzungsplan vorlegen, der die Bebauung und Nutzung ausweist. Von diesen Unternehmen werden dann die einzelnen Grundstücke, zumeist bebaut, an den privaten Eigentümer verkauft. Der Verkauf von Grund und Eigentum unterliegt keinen besonderen gesetzlich vorgeschriebenen Formalien, so reicht ein privat vereinbarter, schriftlicher Kaufvertrag für ein rechtsverbindliches Geschäft aus. Eine Eintragung in ein staatliches Register findet im Augenblick nur bei nicht Freehold Gebieten statt. Der Eigentümer wird im "Land Department" als Eigentümer in das Grundbuch eingetragen. Für die Freehold Gebiete soll 2005 ein eigenes Grundbuch (Ausländerregister) etabliert werden, in dieses werden die Eigentümer dann eingetragen. Zur Zeit werden die Eigentümer in den Registern der großen Bauträger (Emaar, Al Nakheel, Jumeirah Beach Residence) geführt.

Zeit ist Geld,
dies trifft insbesondere für den Immobilienerwerb in Dubai zu. Eine schnelle Entscheidung ist insbesondere auf dem Sekundärmarkt besonders wichtig. Eine Preissteigerung ist hier täglich zu verfolgen!
Auch die Verfügbarkeit der Objekte ist zeitlich sehr begrenzt, die meisten Projekte sind sehr schnell ausverkauft und dann anschließend wieder mit Premium auf dem Sekundärmarkt erhältlich. Gute Angebote auf dem Sekundärmarkt sind meist nur wenige Stunden/Tage verfügbar.

Büromarktsituation
Die Situation auf dem Büromarkt gestaltet sich ähnlich wie die im Wohnbereich. Neben der Trennung von Freehold und Leasehold Gebieten nehmen die sogenannten Freezones entscheidenden Einfluss auf den Büromarkt.
In den 1a und 1b Lagen kann die Nachfrage vom Markt nicht gedeckt werden. Das gleiche Szenario ist in den Free Zones zu finden. Für die Anmietung von Büroflächen ist meist mit einer Wartezeit, zum Teil zwischen 6-8 Monaten zu rechnen.
Durch die Meitverträge, die meist auf den Zeitraum von 1-3 Jahren abgeschlossen werden, nutzen viele Unternehmen die Chance und entwickeln ihre Bürogebäude selbst.
Die Investitionsbedingungen werden in Dubai als sehr gut eingestuft. Vom Staat geschaffene Anreize und die wirtschaftlichen Bedingungen und Prognosen sind durchaus vielversprechend.

Engel & Völkers
Die bekannte Immobilienfirma Engel & Völkers wurde 1977 in Hamburg, Germany gegründet. Heute tragen über 800 hochqualifizierte Mitarbeiter in über 174 Büros weltweit zum Erfolg des renommierten Unternehmens bei. Mit einem einzigartigen Shopkonzept, dessen System auf der Vergabe von Franchise-Lizenzen basiert, hat Engel & Völkers ein weltweites Netzwerk aufgebaut, über das in 18 Ländern auf vier Kontinenten ausschießlich Luxus- und Prestigeobjekte vertrieben werden.
Darüber hinaus werden den Kunden umfassende Services wie Immobilienbewertung, die professionelle Vermarktung der Objekte und die Erstellung von Vertragswerken angeboten.
Die Vermarktung der Objekte wird durch Kooperationen mit namhaften Unternehmen wie zum Beispiel Christie´s Great Estates, einer Tochter des weltweit führenden Auktionshauses unterstützt. Auch das hauseigene Architektur- und Lifestyle Magazin Grund Genug, in dem die neuesten Trends in Architektur und Design vorgestellt werden, bietet eine zusätzliche Plattform für ein effektives und hochwertiges Marketing der angebotenen Objekte.
Um einen weltweit gleichbleibend hohen Standard zu garantieren, absolvieren alle Engel & Völkers Mitarbeiter intensive Schulungen in der unternehmenseigenen Trainingsakademie.

Rechtliche Hinweise
Der der junge Immobilienmarkt in Dubai gestattet Ausländern erst seit Juni 2002 in den ausgewiesenen Freehold Gebieten Eigentum zu erwerben. Zuvor war der Eigentumserwerb Staatsbürgern der VAE und unter bestimmten Voraussetzungen Bürgern der GCC (Gulf Cooperation Council) -Staaten vorbehalten. Für alle anderen Personen war lediglich ein Lease Hold von 99 Jahren möglich. Dies gilt außerhalb der Freehold Gebiete weiterhin.
Das Eigentum in den Freehold Gebieten wird im Augenblick den Erwerbern vertraglich zugesichert und in den Eigentumsregistern der Projektentwickler eingetragen. Ein staatliches Grundbuch ist bis heute noch nicht vorhanden, ist aber von der Regierung in naher Zukunft vorgesehen. Nach der Gründung des Grundbuches werden die Eigentümer dort eingetragen. Dies wird ebenfalls vertraglich zugesichert.
Um ein Gesetz auf Landesebene zu erlassen, welches den Eigentumserwerb durch Ausländer verbietet, bedarf es der Zustimmung des Emirates Dubai. Da inzwischen vier weitere Emirate den Immobilienmarkt für Ausländer geöffnet haben, gilt die Gründung des Grundbuches für Ausländer nur noch als eine Frage der Zeit.

Der Eigentumserwerb ist in den VAE durch einen privaten, schriftlichen Kaufvertrag möglich. Der Eintrag ins Grundbuch gilt als deklaratorischer Rechtsnachweis. Das Abstraktionsprinzip wie man es aus Deutschland kennt gilt nicht.


Quelle: Engel & Völkers
P.O.Box 502247, Dubai, U.A.E.


 
Dubai Newsletter Für Newsletter anmelden...


       
Reise-Angebote von
Dubai-Sonne-Reisen.de:

Hotelbeschreibung Nikki Beach Resort & Spa Dubai-Special:
Super-Sommer-Sonder Deals !

...schon ab 1299,--

Hotelbeschreibung Emirates Palace Abu Dhabi-Special:
Sommerspecials 2017!!

...schon ab 1444,--

» alle Specials ansehen